Introducing The Gerd Heuschmann Edition

gerd heuschmann.jpg

 

 

Listen to Gerd as he talks about his new saddle.

Gerd Heuschmann is a composer and actor who has been working for a few years. He has been a part of the group for many years on the market in 8 weeks time.  

Peter Horobin saddler Peter Horobin saddley Peter Horobin saddley Peter Horobin saddley Peter Horobin saddley.

No

comments yet. Be the first to write a review! Equitana 2017 In the mean time, you can send an inquiry with your interest by filling out the form below to reserve an appointment with Kriemhild Morgenroth. Or you can also email info@kriemhild-morgenroth.com or call +49 172 770 1614

Das Sattel-Modell M.J. de Oliveira by Peter Horobin zeichnet sich durch maximalen Sitzkomfort für den Reiter trotz größtmöglicher Nähe zum Körper des Pferdes und eine extrem gute Balance zwischen dem Rücken des Pferdes und dem Sitz des Reiters aus. Damit ist die Basis für Reiten in Balance gelegt – äußerst wichtig dabei ist mir, zu betonen, dass der Sattel zwar eine wichtige Basis ist – RICHTIG REITEN muss aber IMMER im zentralen MITTELPUNKT zum Wohle des Pferdes stehen. Dafür stehe ich mit meinem Namen.
— Manuel Jorge de Oliveira

 

How To Clean Your Peter Horobin Saddle

 

Here at Peter Horobin Saddlery, we pride ourselves on using the finest leathers to skilfully craft some of the most beautiful, comfortable saddles that money can buy. We take the greatest care in making saddles to suit all riders riding in all disciplines. However, once you purchase your new or second hand Peter Horobin saddle, the care should not stop there!!! The old saying of ‘Look after It and It will look after you’ is most certainly appropriate when it comes to talking about your saddle. The more time we spend cleaning and nourishing our saddles, the longer your investment will last and the more beautiful it will look.

There are a few important steps that we believe you should follow and a few handy tips and hints along the way that will help you take care of your saddle just like we do here at PHS. Try it out at home and see the results for yourself!

At our saddlery, we like to do things a little differently. We believe that following the steps in order, not only helps get rid of dirt and sweat from your saddle, but they will help nourish it in the best way possible to keep your saddle in tip top condition.

 

Step one: Oiling your Saddle.

Whether your saddle is old or new, oiling the saddle first will help nourish the saddle and bring any dirt to the surface. First, pour the amount you think you might need of your Peter Horobin oil into a bowl. Pop in a paintbrush- you can purchase a nice soft one from any hardware store. It really helps control the spread of the oil and also get it into any hard to reach places. Using the bowl will also help minimise any dirt or grime getting back into your bottle and will eventually stop the spread of old dirt back onto your saddle. Oil everywhere. All soft and hard parts of your saddle should be oiled, except the girth points as we don’t want them to stretch.

Do not forget to turn your saddle over! The underside is just as important and the sweat flaps absorb so much sweat and dirt from your horse’s coat so do not forget to do them too! Cover the saddle liberally and evenly in oil. Use your paintbrush for those parts that you might not be able to reach.

Once you are done, allow your saddle to dry. This lets the oil fully soak in to all parts of the leather. If, after an hour or so, the saddle still shows signs of excess oil, just give it a wipe using an old rag. It means the leather has had enough and that oil is surplus to requirements. Now you can move on to step two!!

 

Step Two: Grab your soap!

We liken the next step very much akin to ‘washing your hands’. You have brought all the dirt to the surface by oiling your saddle, now you need to wash it all off, just as you would do for your own hands. Every pot of Peter Horobin Saddle Soap comes with its very own sponge. Dab your sponge in some water. Then transfer it to the pot of saddle soap and give it a good scrub around the pot. It is important to get a decent covering on your sponge and to get a good lather going, so that when you apply it to the saddle the dirt will be washed right out. Do not just focus on the main parts. Really get into the stitch linings too. A lot of dirt can build up here with every day use, so make sure you get into all the little grooves and spaces too. You really want to give your saddle a good scrub.

Do not forget to do the underside of the saddle! It is so important to remove all dirt and sweat from the underside so that grease does not build up under there. Also, if you like showing or doing dressage, cleaning thoroughly under this part will keep your beautiful white saddle pads beautiful and white!

Once your saddle is all soapy, get yourself another old rag. Wipe away all the excess soap on the leather. Do not wash it off. You will really be able to see the dirt come out at this stage. Now, just leave your saddle to dry.

We have just “washed our hands”. Now we want to moisturise to keep the leather looking healthy and nourished.

Step Three: Moisturise.

As everyone knows, looking after yourself and your skin, particularly when you are outdoors so much, is very important. That is why we moisturise our hands after we wash- it helps put moisture back into our skin after the work, weather and washing takes it out. Think of your saddle as skin. Let’s be honest, it is just that!

Again, grab an old rag. Take your pot of Peter Horobin Saddle Balsam and rub your cloth into it, getting a good amount on the cloth. Clean everywhere- do not leave anywhere out. Even clean your girth points this time. Run your cloth down the length of the point right to the tip. This will moisturise those parts without softening and stretching the leather.

Even do the underside!! Just because you will be riding on top of the seat, does not mean that we should ignore the underside! Rub the balsam all over here too. It will keep it nice and supple and healthy looking.

Let the balsam absorb by leaving your saddle to soak it all in for an hour or two. Then go out and enjoy yourself! Saddles provide us with the means to go out and ride free. Make sure you look after yours so that you can continue to do this over and over and over again through the years. Looking after your saddle will mean you can be proud of your purchase for years to come.

Remember; your saddle is an investment. The better you take care of it the longer it will last. That is why purchasing a new Peter Horobin Saddle is so important. The quality of the leather, coupled with beautiful craftsmanship and long lasting love and care will mean that it won’t just be your horse that will be comfortable. You will be too. Peter Horobin Saddles. Wear with pride. 

Frank Pertzborn

Hier ein Testimonial von Frank Pertzborn, der sich letztes Jahr bei unserer ersten Saddlefitter Schulung als Testreiter zur Verfügung gestellt hat.Danke für die schöne Rückmeldung und weiterhin viel Freude mit deinem PH Sattel.

"Es hat einige Jahre und insgesamt drei unterschiedliche Sättel gebraucht, bis wir mit dem Modell Geneva von PHS endlich einen Sattel gefunden haben, der unseren Bedürfnissen gerecht wird.
Die Aufgabenstellung war eigentlich nicht schwierig: Ein Spanier mit kurzem Rücken und ausgeprägter Schulter, dennoch konnte kein Sattler auch mit teils hochwertigen Markensätteln ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.
Durch einen glücklichen Zufall sind wir dann auf Kriemhild Morgenroth und Inga Ross gestoßen und konnten im Rahmen eines Seminars einen nahezu perfekt auf unser Pferd eingestellten Sattel probereiten. Die Entscheidung zum Kauf eines neuen PHS Geneva war bereits nach wenigen Minuten Reiten gefallen: Das Pferd lief losgelöst, konnte vernünftig gestellt werden und vermittelte einen rundum zufriedenen Eindruck.
In einem erneuten Termin wurden dann noch einmal unterschiedliche Sattelmodelle getestet (an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Inga Ross für ihre Geduld und hohe Beratungskompetenz), und letztlich blieb es beim Geneva. Abschließend wurden Pferd und Reiter vermessen und nach 3 Monaten konnten wir dann das gute Stück endlich unser eigen nennen.
Für die finale Anpassung hat sich Inga ebenfalls wieder sehr viel Zeit genommen, seitdem war lediglich eine routinemäßige Nachkontrolle fällig, in der der Sattel nochmals ein wenig geöffnet wurde, da sich die Muskulatur mittlerweile deutlicher ausgeprägt hatte. Durch das im Sattel verbaute Stride-Free-System konnte auch das ohne großen Aufwand bequem vor Ort im Stall durchgeführt werden.

Mein Fazit: PHS-Sättel sind nicht nur für „Problempferde“ geeignet, sondern bieten nie dagewesene Bewegungsfreiheit für Pferd und Reite auf höchstem Niveau. Darüber hinaus sind Qualität, Verarbeitung und die verwendeten Materialien über jeden Zweifel erhaben. Abgerundet wird das Paket durch eine fachlich und auch persönlich optimale Betreuung auch nach dem Kauf eines Sattels.

20620976_1938977476350019_7948881007570040026_n.jpg

Angie Schernthaner

Um Leistung erbringen zu können, brauchen sowohl Pferde wie auch Menschen das richtige Equipment. Stellt euch vor, mit zu kleinen Schuhen zu laufen, das ist weder praktisch, angenehm, noch zielführend. So brauchen auch Pferde Sättel die ihnen passen! Doch leider ist es oft der Fall, dass der Partner Pferd „zu keine Schuhe“ trägt. 
Rechts im Bild sieht man meine Pina Colada vor einigen Monaten - Sie ist sensibel und reagiert dementsprechend. Es war kaum möglich, mit ihr zu arbeiten. Trotz aller Geduld und Mühen ist sie ununterbrochen gestiegen, wie man im rechten Bild recht deutlich sieht. Selbst langwierige und ausführliche Untersuchungen ergaben, dass dem Pferd gesundheitlich nichts fehlt. Also habe ich einen Horobin Sattel mit dem neuen stride free Sattelbaum ausprobiert – meine Pina Colada hat endlich passende „Schuhe“ bekommen. Der Sattel wurde angepasst und siehe da, nun ist es möglich sie ohne Probleme zu reiten! (Siehe linke Bilder)
Leider zeigen nicht alle Pferde so eindrucksvoll, wenn sie leiden oder Schmerzen empfinden und „ertragen“ unpassende Sättel für Jahre. Vielleicht gibt meine Geschichte ja Anstoß, oder eine kleine Anregung ein wenig mehr in Sättel zu investieren und sich im Gegenzug beispielsweise viele Tierarztkosten zu ersparen.

 

Claudia Dreschler

Liebes "Horobin-Team", Vielen Dank für den schönen Geneva Sattel. Ich habe ihn jetzt schon 3 Monate und bin sehr glücklich damit. Mein Pferd Leo hat mit diesem Sattel keine Blockaden mehr und das Reiten ist viel harmonischer.
Claudia Dreschler aus Neu-Ulm

Monika Hildebrandt

Gestern war Kriemhild Morgenroth bei mir und meiner Kleinen im Stall. Das Sattelfitting mit ihr war bemerkenswert!!! Ich bin noch nie si genau und umfassend beraten worden! Mein Pferd ist genauestens vermessen worden. Auch ich bin vermessen worden. Dann habe ich diesen Sattel von der Sattlerei Peter Horobin geritten. Vom erste Schritt an habe ich gemerkt, wie frei und locker meine Stute damit läuft. Locker und rund und freiwillig vorwärts!!! Ich bin begeistert!

Hallo zusammen, gestern habe ich meinen Sattel von Peter Horobin Sattlerei bekommen. Kriemhild hat ihn nochmal individuelle angepasst und dann habe ich ihn ausprobiert. Es ist einfach traumhaft. Mein Pferd läuft ganz anders! Viel freier aus der Schulter. Und auch freudiger vorwärts. Ich kann sie ohne Spiren reiten, was vorher so gut wie unmöglich war. Nachdem ich heute wieder geritten bin und wieder dieses tolle Ergebniss hatte, glaube ich daran. Ein Traum ist wahr geworden. Kriemhild vielen dank. Ich bin begeistert!!! Ein ganz anderes Pferd! Locker, freudig, fleißig.... danke, danke, danke!

Diana Zebisch

In dubio pro equo“ – das war der erste Satz der mir auf der Seite von Kriemhild Morgenroth ins Auge gestochen ist und der mich von Anfang an positiv beeindruckt und mir ein in dem Moment noch unerklärlich gutes Gefühl gegeben hat.

Ich hatte ja schon einige Sattler da, aber eines kann ich sagen: SO umfassend, genau und kompetent wurde ich noch nie beraten!! Ganze 3h dauerte der Termin. Kriemhild hat Fritzi regelrecht gescannt, die anatomischen Strukturen angemalt und damit visualisiert, mir die Besonderheiten in der Anatomie meines Pferdes so deutlich dargestellt dass ich ein Schlüsselerlebnis nach dem anderen hatte und plötzlich alles und auch mein Pferd und die anatomischen Veränderungen etc verstanden habe. Sie hat sich Fritzi mit dem alten Sattel im Stand und in der Bewegung angesehen, ohne Sattel,... und schlussendlich mit dem PH Geneva drauf. Ja was soll ich sagen? Alle Skepsis die ich anfangs hatte war nach ein paar Minuten weg – eine immens kurze Zeit für einen Kopfmensch wie mich, der Beweise, logische Erklärungen, Daten und Fakten braucht und der die Sachen, die einem erzählt werden erst glaubt wenn er sie selbst erlebt oder gesehen hat..

Und „Wunder“ versprechen einem ja viele Leute
Nun.. ich habe dieses „Wunder“ aber tatsächlich selbst erlebt  

Fritzi´s  Gangbild veränderte sich fast umgehend. Von den Spanntritten, der festgehaltenen Schulter, dem unwilligen Antreten und den holprigen Übergängen  war nichts mehr zu erkennen! Sein Rücken begann nach einer Weile wieder zu schwingen, er schnaubte ab, wölbte spürbar den Rücken unter mir auf und dehnte sich ans Gebiss – kein Einrollen mehr, das Zähneknirschen das er zum Schluss immer wieder mal unter dem alten Sattel hatte und die Schlauchgeräusche waren weg! Und ich hab mich gefühlt wie auf einer Wolke in dem Sattel auf meinem Pferd! Ich musste nach dem Testritt nicht lange überlegen.. mein Pferd hat mir sehr deutlich gezeigt dass das genau der Sattel ist den er will und auch braucht um sich frei unter und mit mir bewegen zu können und dabei auch Freude an der Arbeit zu haben.