gyde.jpeg
 

Gyde

Bei meiner Arbeit als Sattlermeisterin ist es mir wichtig, den richtigen Sattel für Pferd und Reiter zu finden. Das Wohlbefinden des Pferdes steht immer im Vordergrund, denn nur ein gesundes Pferd, unterstützt von der passenden Ausrüstung, ist mit Freude und Eifer bei der Arbeit dabei und kann sein individuelles Leistungspotenzial ausschöpfen. 

Allerdings ist ein Sattel nur dann der Richtige, wenn er nicht nur optimal für das Pferd geeignet ist, sondern sich der Reiter ebenso „zu Hause“ fühlt. Nur wenn das gewährleistet ist, spreche ich von dem richtigen Sattel.

Der Sattelmarkt ist ebenso vielfältig wie die Reiter und Pferde, da fällt die Suche nach dem geeigneten Modell nicht leicht. Seit es Sättel mit dem stridefree- Baum von Peter Horobin gibt, hat sich die Suche nach dem am besten passenden Produkt auf dem großen Markt der Sättel stark vereinfacht. Durch die einzigartige Form des Baumes, ist das Wohlbefinden des Pferdes schnell gegeben, was sich binnen kürzester Zeit in positiver Veränderung des Gangbildes und der Gangfreude wieder spiegelt. Dazu bietet der Sattel einen sehr hohen Komfort für den Reiter und die Reiterin. Noch nie konnte mich ein Produkt mehr an Anpassbarkeit, Qualität und Zufriedenheit der Pferd- Reiter- Teams mehr überzeugen, als eben der stridefree.

 Gyde Wessel
 Bramstedtlunder Str. 12
D-25926 Bramstedtlund

gyde.wessel@gmx.de

 

Seraina Fischer

Schon seit Kindsbeinen pferdebegeistert, sammelte ich viele Jahre lang verschiedene Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Pferdewelt.

Die Suche nach Alternativen zur herkömmlichen Reiterei und mein Traum von Harmonie und Leichtigkeit, von Pferden, die durchs Gerittenwerden immer schöner, ausdrucksstärker und selbstbewusster werden, führte mich letztlich zur klassischen Reitkunst.

Unweigerlich war es dann auch so, dass ich mir bei meinem Bestreben, mein Pferd so losgelassen und fein wie möglich zu reiten, Gedanken über den Sattel machen musste. Auf der Suche nach dem passenden Bindeglied zwischen Pferd und Reiter, habe ich ganz verschiedene Sattelsysteme kennen gelernt. Ich habe Fachliteratur gelesen, Seminare besucht, Satteldruckmessungen gemacht und selber ganz viel ausprobiert und getestet.

Für mich hat sich daraus ergeben, dass es sehr viele gute Möglichkeiten gibt, ein Pferd zu besatteln. Es ist dabei aber entscheidend, dass sehr genau auf die jeweiligen Bedürfnisse von Pferd und Reiter geachtet wird damit beide glücklich werden. Ganz wichtig ist für mich, dass ein Sattel möglichst einfach und umfassend an die Veränderungen des jeweiligen Pferdes angepasst werden kann.

Da ich sehr gerne mit Menschen und Pferden zusammen arbeite, gebe ich meine Erfahrungen und mein Wissen auch mit viel Herzblut weiter. Es freut mich immer wieder von neuem,wenn ein Pferd-/Reiterpaar die ganz persönliche Lösung seines „Sattelproblems“ findet.

Auch bin ich bestrebt, mich regelmässig weiterzubilden, sowohl was die verschiedenen Sattelsysteme betrifft, als auch was die biomechanischen Zusammenhänge von Pferd und Reiter angeht.

Immer neugierig und auf der Suche nach neuen, innovativen Sattelsystemen, wurde ich vor kurzem auf die Sättel von Peter Horobin aufmerksam. Ich freue mich sehr, dass ich diese wunderschönen Sättel mit sehr durchdachtem Innenleben in der Schweiz vertreiben kann.

Seraina Fischer
Equusense GmbH
Schatzackerstrasse 81
CH - 8303 Bassersdorf
info@equusense.ch

Ulrike Rossi

Vor fast 40 Jahren begann ich zu reiten. Seither sind Pferde ein fester Bestandteil meines Lebens. Auch meine Tochter wurde von meinem Pferdevirus infiziert, so dass wir inzwischen mit mehreren eigenen Pferde leben und sowohl im Turniersport ,wie auch im Freizeitsport zu Hause sind. Nach 25 Jahren Tierarztpraxis und eigenen Erfahrungen bei Sattelproblemen meiner Stute Goldiwurde mir bewusst, wie stark das Thema  Gesundheit und Rittigkeit mit dem Sattel zusammenhängt.
Deshalb absolvierte ich seit 2015 die Pferdeergonomiekurse nach S4L , Sattlerkurse bei Sattlermeister Thorsten Strobel u.a., sowieSaddlefitterkurse bei Peter Horobin / Kriemhild Morgenroth.  
Seither ist es mein Ziel Reitern Möglichkeiten aufzuzeigen, nach heutigen Erkenntnissen gesundheitsfördernd und schmerzfrei zu reiten.

Hierzu gehört für mich ein Sattel, der dem Pferd an Widerrist und Wirbelsäule wirklich Freiraum lässt, unter dem sich die Schulter ungehindert schmerzfrei bewegen kann und der dem Pferd auf lange Zeit ein angenehmes Tragen des Reiters ermöglicht . Der Stridefree von Peter Horobin, mit seinem nach modernsten Erkenntnissen neu entwickeltem Sattelbaum ohne Ortspitze, erfüllt diese Ansprüche auf bisher einzigartige Art und Weise. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich Ihnen ermöglichen kann, den Sattel Stridefree  in Deutschland für Ihr Pferd zu erwerben.
 

Frau Ulrike Rossi
Grünbacherstraße 101
D-75180 Büchenbronn
sabro.66@gmx.de

Inga Ross

Seit meinem Abitur wurde meine berufliche Tätigkeit vom Umgang mit Pferden bestimmt. Zunächst absolvierte ich eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Akademie für Tiernaturheilkunde in Bad Bramstedt mit anschließenden Fortbildungen in Akupunktur an der August­Brodde­Schule in Wuppertal. Einige Jahre später besuchte ich das Deutsche Institut für Huforthopädie und bin seit der Ausbildung zur Huforthopädin in diesem Beruf tätig.

Aus der Erkenntnis heraus, dass Störungen des Bewegungsapparates nie isoliert betrachtet werden sollten, interessierte ich mich zunehmend für die Ursachen dieser Problematiken. Durch das

Wissen um die Anatomie des Pferdes entstand in mir der Wunsch, mich mit der Verbindung zwischen Pferd und Reiter zu beschäftigen.

Ein erster Schritt in diese Richtung fand durch ein Praktikum bei einer Physiotherapeutin statt. Dort fiel mir auf, dass viele Pferde bereits beim Satteln Unbehagen zeigen, ein verkürztes Gangbild aufweisen und sogar schmerzbedingte Abwehrreaktionen unter dem Reiter Normalität sind. Aus diesem Grund bildete ich mich in der Beurteilung und Anpassung von Sätteln nach anatomisch korrekten Gesichtspunkten fort. Es folgten zusätzlich Sattelpolsterkurse, praktische Weiterbildungen bei einer Sattlerin und die Teilnahme am Sattelsymposium der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Mein Ziel ist es, den Pferden durch eine Sattelanpassung an ihre individuelle Anatomie gerechter zu werden und somit Schmerzen und Langzeitschäden zu vermeiden. Da es auf die inneren Werte eines Sattels ankommt, ist meine Wahl auf die Sättel von Peter Horobin gefallen. Der Sattelbaum liegt im Sattel verborgen, ist aber von elementarer Wichtigkeit, wenn es um die Bewegungsfreiheit des Pferdes und die Gewichtsverteilung des Reiters geht. In beiden Punkten sollten aus meiner Sicht keine Kompromisse eingegangen werden. Das freie Schreiten des Pferdes darf nicht durch ein ungenügendes und nur im Winkel veränderbares Kopfeisen eingeschränkt werden. Ein Sattel muss auf alle anatomischen Strukturen, die nicht zum Tragen von Last geeignet sind, Rücksicht nehmen und der Bewegung Platz bieten, damit sich das Pferd unter dem Reiter positiv muskulär verändern kann. Alle diese Punkte finden bei einem angepassten Peter­ Horobin­ Sattel Berücksichtigung, da aus dem Wissen um die Anatomie und Biomechanik des Pferdes die logischen Konsequenzen für die Entwicklung des Sattelbaumes gezogen wurden.

Inga Ross
Agidiusstraße 55
D-50937 Köln
thp-ross@web.de

Volker Kollosche

Ich wurde 1966 in Niddatal/Hanau geboren und reite seit meiner frühen Jugend. Ich war von jeher fasziniert vom Reitsport. Dennoch blieb ich sportlich gesehen eher ein Späteinsteiger, weil der Fußball und der Aufbau unseres Familienunternehmens zunächst wichtiger waren. Mit Ende 20 kam ich aber zurück und habe dann mit meinem ersten eigenen Pferd Dressur und Springen bis zur Klasse M erfolgreich geritten.
 

Nach meiner aktiven Turnierzeit nahm ich an den Lehrgängen von Philippe Karl teil und arbeitete lange Zeit als Ausbilder. Ich sammelte so auf vielfältige Art und Weise und über einen langen Zeitraum Erfahrungswerte im Pferdesport sowohl am eigenen Leib, als auch in der Vermittlung der Reitkunst an Schüler. Ein für mich noch fehlendes Puzzleteil meiner Ausbildung war stets die korrekte Anpassung von Sätteln. Ich habe mich daher auch auf diesem Gebiet grundlegend aus- und fortgebildet und habe später bei Sattlerkollegen auf ihren Touren hospitiert. 2014 habe ich dann Volker Kollosche Sattelservice gegründet. Ich vereine die Kombination aus Reiter, Reitlehrer, Horseman und Sattelanpasser. Das macht für mich den Unterschied, um gute Ergebnisse für Sie und die korrekte Besattelung Ihres Pferdes zu erreichen.

Seit 2016 arbeite ich nun im Netzwerk von Peter Horobin mit, worauf ich sehr stolz bin.

Volker Kollosche
Sonnenweg 6
D-61194 Niddatal
volkerkollosche@t-online.de

Sattelzeug Schmidt UG
Anke Schmidt
Wir sind Ihr Dienstleister für individuelle Sattelanpassung.

Als passionierte Dressurreiterin ärgerte ich mich oft, dass mein Pferd deutlich unter seinen Möglichkeiten lief, trotz bescheinigt passendem Sattel. Seitengänge gingen unter dem Sattel nur sehr zäh und vor den Sprüngen und beim Aussitzen ging mein Pferd im wahrsten Sinne des Wortes oft in die Knie.

Ich wollte wissen, warum er auf der Weide und an der Longe perfekt laufen konnte, unter dem Reiter jedoch nicht.
In diesem Kurs gingen mir ganze „Kronleuchter“ auf.
Weder ich noch mein Pferd waren zu dusselig, sondern wir hatten einfach ein Sattelproblem.
Seit diesem Kurs trägt mein Pferd passende Sättel und wir können nun auch schwierige Lektionen ohne Probleme.

Da ich als gelernte Polster- und Raumausstattermeisterin bereits in der Berufsschule mit den Sattlern in einer Klasse saß, war das handwerkliche Knowhow bereits vorhanden. Anatomische Kenntnisse erwarb ich bereits in frühester Jugend, da ich Leistungssport betrieb.
Diese Kenntnisse vertiefte ich über die Jahre mit Fortbildungen. Das Thema Sattel ist für mich die Verbindung all meiner Lieblings-Interessensgebiete.
Deshalb besattele ich seit nunmehr 4 Jahren erfolgreich und mit großem Elan Pferd- und Reiterpaare mit neuen, aber auch beim Kunden vorhandenen Sätteln, sofern dies möglich ist.

Geschäftsführer und Leiter der Werkstatt ist mein Mann Matthias, ebenfalls Polster-/Raumausstattermeister und Reiter.
Vor 2 Jahren stieg Ann-Kathrin Würtz mit in die Beratung und den Verkauf ein. Sie ist natürlich ebenfalls Reiterin, Sattelanpasserin und Hufpflegerin.

Im Büro werden wir von Luisa Krüger unterstützt, die für all Ihre Fragen ein offenes Ohr hat. Als Tierarzttochter und Reiterin hat die gelernte Veranstaltungskauffrau auch außerhalb des Themas „ Sattel“ sehr viel Pferdeverstand. Regelmäßige Fortbildungen auf Fachtagungen und bei Sattelherstellern, die nach gleichen Prinzipien arbeiten und Schulungen der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität in Leipzig sind für mich und meine Kollegen selbstverständlich.

Wir möchten, dass Ihr Pferd sie schmerzfrei tragen kann und wenn Ihr Pferd schon Probleme hat, begleiten wir Sie auf dem Weg zum gesunden Rücken;

gerne auch in Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt, Physiotherapeuten/Osteopathen oder auch Reitlehrer.

Wir vertreiben ausschließlich im Kopfeisen und in der Polsterung sehr gut anpassbare Sättel und freuen uns, dass wir unseren Kunden ab sofort auch die Peter Horobin Sättel mit dem stride free-Baum anbieten können.

Sie sind eine tolle Bereicherung für unser Sortiment.

Anke SchmidtSattelzeug Schmidt UG
Rögen 1D- 23863 Nienwohld
sattelzeug@t-online.de